Die Burghöfe im Überblick
zum Ticketshop

Die Burghöfe im Überblick

Wie eine Perlenkette reihen sich die sechs Burghöfe aneinander - in jedem Burghof gibt es viel zu entdecken.

Burghöfe Skizze

Der 6. Burghof

Der 6. Burghof

Der äußerste Burghof beherbergte vor allem Amts- und Arbeitsstätten, Wohnungen der Beamten und des Burgpersonals. Der wehrhafte Charakter der „Oberen Schanz“ (Bastionen mit drei Brücken) ging durch die Zerstörungen und Veränderungen der Burg im 19. Jh. verloren.

Highlights im 6. Hof:
Liebenweinturm mit wechselnden Ausstellungen der Künstlergruppe „Die Burg“
Uhrturm
mit bunter Bemalung und Sonnenuhr
Rentmeisterstock
, wo sich heute das Haus der Fotografie befindet
Öttinger-Torturm
(bis 1836 einziger Zugang von Norden), hier führt der Hofberg hinunter in die Altstadt

Der 5. Burghof

Der 5. Burghof

Im 5. Hof ist das Highlight die Hedwigskapelle. Diese Äußere Schlosskapelle (Hedwigskapelle) wurde von Hof- und Festungsbaumeister Ulrich Pesnitzer 1479/89 im Auftrag von Herzog Georg dem Reichen und seiner Gemahlin Hedwig erbaut.

Weitere Highlights im 5. Hof:
Gärtnerturm, der 1963 zum Aussichtsturm umgestaltet wurde
Aussichtspunkt mit Blick auf den Wöhrsee

Der 4. Burghof

Der 4. Burghof

In diesem Burghof waren vor allem Verbrecher untergebracht. Aber auch die Getreidevorräte fanden hier ihren Platz.

Highlights im 4. Hof:
Folterturm mit Museum
Haberkasten (Stallungen und Futtervorräte)

Der 3. Burghof

Der 3. Burghof

Besonders markante Sehenswürdigkeit ist der Büchsenmeisterturm, der im Volksmund auch als „Schwurfinger“ bezeichnet wird.

Weitere Highlights im 3. Hof:
Pfefferbüchsen, die als Geschütz- und Wachtürme genutzt wurden
Das „Alte Zeughaus“ diente als Waffen- und Munitionsarsenal mit Getreidespeicher
Zwei wunderbare Aussichtspunkte zur Altstadt und zum Wöhrsee

Der 2. Burghof

Der 2. Burghof

Dieser Burghof ist der Vorhof zur Hauptburg. Hier befindet sich auch der sogenannte Waffenplatz wo im Sommer immer wieder Veranstaltungen und Konzerte statt finden.

Highlights im 2. Hof:
Georgstor mit dem bayerischen und dem polnischen Wappen
Aussichtsturm mit Blick zum Wöhrsee

Der 1. Burghof - Hauptburg

Der 1. Burghof - Hauptburg

Der erste Burghof ist das Herzstück der weltlängsten Burg. Im Inneren Schlosshof, der von hohem Tuffstein-Mauerwerk umgeben ist, befinden sich u.a. zwei Museen, die Elisabethkapelle und die Dürnitz.

Highlights im 1. Hof:
Einstieg zum Rundgang im „Unteren Zwinger“
Dürnitz mit darunter liegendem „Zehrgaden“ (Vorratsraum), heute ist hier das Besucherinformationszentrum untergebracht
Schatzkammer
Innere Schlosskapelle (Elisabeth Kapelle)

Weitere Fotos der Burghöfe

Das gefällt Ihnen auch

Innenhof der Hauptburg.

Baugeschichte der Burg

Die Burg ist Zeugin einer über tausendjährigen Geschichte, Mittelpunkt eines Besuches, malerisches Fest für Sinne und Seele.

Blick auf die Altstadt

Virtueller Rundgang

Burghausen aus einer ganz neuen Perspektive erleben. 360 Grad-Aufnahmen bieten einen fantastischen Einblick in die Stadt.

Fotomuseum und Curaplatz

Museen auf der Burg

Die weltlängste Burg beheimatet drei Museen - schauen Sie doch mal vorbei!

Diese Seite empfehlen:
loading
Dummy Loading ...
MENÜ