Aus Liebe zum Jazz

 

 

Kaum ein Name von Weltruf, der nicht schon in Burghausen gastiert hat…Die internationalen Jazzgrößen geben sich die Klinke in die Hand.

Entlang des Weges durch die Grüben reihen sich in loser Reihenfolge die bronzenen Ehrenplatten der unvergessenen Weltstars des Jazz aneinander. Und jährlich kommen neuen Stars dazu…die Weltnamen der Gästelisten der Jazzwoche hat ihren Ehrenplatz gefunden!

Aber wie entstehen die Platten mit den Unterschriften der Weltstars?

Alle zwei Jahre die Quahl der Wahl...

Die Auswahl, welcher Künstler sich auf der „Street of Fame“ verwewigen darf, trifft die Interessengemeinschaft Jazz in Absprache mit dem Bürgermeister Hans Steindl.

Im ersten Schritt wird von einer Werbeagentur die Platte gestaltet - Wie soll die Platte aussehen? – Der Entwurf der Platte wird von der IG Jazz freigegeben.

Von der Werbeagentur geht das Layout der Platte dann direkt in die Gießerei, wo die Platte entsteht und ihren Feinschliff erhält.

Mit viel Feingefühl wird die neue Jazz-Platt vom städtischen Bauhauf eingebaut.

Bei einer Feier, wo natürlich auch der Künstler persönlich anwesend ist, wird die Bronzeplatte offiziell eingeweiht und in die „Street of Fame“ aufgenommen.

 

 

Share this page:
loading
Dummy Loading ...
MENÜ