Konzert zum 175jährigen Jubiläum der Chorgemeinschaft Burghausen

Auf einen Blick

  • Burghausen
  • 22.10.2022
  • 19:00 - 20:30
  • Konzert
Konzert zum 175jährigen Jubiläum der Chorgemeinschaft Burghausen (verschoben auf 2022)
22. Oktober 2022, 19:00 Uhr in St. Konrad in Burghausen

Händel – Coronation Anthem „Zadok the Priest“
Bach – Ratswahlkantate „Wir danken dir“ BWV 29
Charpentier – Te Deum
Caldara – Te Deum in C für zwei Chöre
 
Im 17. und 18. Jahrhundert gaben die europäischen Herrscher bei den namhaftesten Komponisten der Epoche repräsentative und beeindruckende Werke in Auftrag. Macht und Prunk sollten besonders auch in der Musik zur Schau gestellt werden. So schrieb Georg Friedrich Händel zur Krönung des britischen Königs Georg II. in der Westminster Abbey 1727 die „Coronation Anthems“ mit dem berühmten Chor „Zadok the Priest“, der bis heute bei allen britischen Krönungszeremonien obligatorisch ist. Antonio Caldaras doppelchöriges „Te Deum“ erklang 1658 im Frankfurter Kaiserdom zum Abschluss der Krönung Leopold I. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Auch am französischen Hof gehörten Vertonungen des Te Deum zum festen Bestandteil von Feierlichkeiten und Huldigungen, so entstand das „Te Deum“ von Marc-Antoine Charpentier unter der Regenschaft des Sonnenkönigs Ludwig XIV. Selbst der Leipziger Stadtrat war sich seiner Macht bewusst und gab anlässlich der Ratswahl 1731 bei Johann Sebastian Bach eine festliche Kantate in Auftrag um den Ratsherren zu huldigen. Der monumentale Eingangschor dieser „Ratswahlkantate“ findet sich später als „Gratias“ und „Dona nobis pacem“ in seinem letztem großen Werk, der h-Moll-Messe wieder. Der Chor St. Nikolaus Mühldorf und die Chorgemeinschaft Burghausen bringen diese Werke mit Orchester und Solisten eindrucksvoll zum Klingen.  
 


Gut zu wissen

Anreise

Kirche St. Konrad

Robert-Koch-Straße 30

84489 Burghausen - Neustadt


Tel.: 08677/ 97 94 62

E-Mail:

Webseite: www.chorgemeinschaft-burghausen.com

Was möchten Sie als Nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.