Film "Freie Räume" - eine Geschichte der Jugendzentrumbewegung

Auf einen Blick

  • Burghausen
  • 19.02.2022
  • 20:00 - 22:00
  • Vortrag
Film "Freie Räume - eine Geschichte der Jugendzentrumbewegung" im Ankersaal

Dokumentarfilm von Tobias Frindt mit anschließendem Gespräch mit Christian Schwarz (Jugendcafé Zwiesel) über Jugendkultur

Die "68er"-Bewegung gehört mittlerweile zum Gründungsmythos der Berliner Republik. Weithin unbekannt ist jedoch, dass nur kurze Zeit später die Ideen und Forderungen der 68er sich in einer anderen Jugendbewegung manifestieren sollten: In den frühen 70er Jahren versuchten Tausende von Jugendlichen selbstverwaltete Jugendzentren zu etablieren.
Sie gingen auf die Straßen, sammelten Unterschriften und stritten sich mit KommunalpolitikerInnen. Mit der sogenannten Jugendzentrumsbewegung und der Einrichtung hunderter selbstverwalteter Jugendzentren kam es auch in der "Provinz" zu politisch-kulturelen Aufbrüchen.

Der Film "Freie Räume" geht dieser fast vergessenen Bewegung nach und versucht herauszufinden, was von ihr übrig geblieben ist.

Eine Veranstaltung von Lightning Bird e.V und dem Jugendbüro Burghausen.



Gut zu wissen

Anreise

Ankersaal

Stadtplatz 41/42

84489 Burghausen - Altstadt


Tel.: 08677/887156

E-Mail:

Preise&Tickets

Eintrittskarten nur an der Abendkasse erhältlich.

 

Was möchten Sie als Nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.