Durch die Salzachauen entlang der Plättenstraße

Auf einen Blick

  • Start: Stadtplatz
  • Ziel: Stadtplatz
  • mittel
  • 32,75 km
  • 8 Std. 21 Min.
  • 241 m
  • 523 m
  • 356 m

Beste Jahreszeit

Der Weg führt meist direkt an der Salzach entlang.

Vorbei an Salzachhängen, Tuffsteinfelsen und der ursprünglichen Flusslandschaft. Kunsthistorisch bedeutende Kirchen und Sehenswürdigkeiten säumen den Weg bis Tittmoning.

Startpunkt ist der historische Stadtplatz Burghausens [d4]. Von hier aus geht es über die Uferstraße  und links durch die Spitalgasse bis zur Jugendherberge. Hier schiebt man sein Rad über eine Treppenabfahrt direkt an die Salzach, die zugleich der Grenzfluss zwischen den beiden Ländern ist. (Wer sein Rad so schwer bepackt hat, dass er an dieser Stelle Schwierigkeiten bekommt, sollte für den Weg nach Tittmoning besser die Route 08 wählen). Nun folgen die Radler dem Radweg direkt an der Salzach entlang für ca. 5 km bis nach Raitenhaslach.

Auf der Strecke sieht man rechter Hand, kurz vor Raitenhaslach, die Wallfahrtskirche St. Mariä zu Marienberg.

Geradeaus geht es entlang der Salzach weiter auf dem Salzhandelsweg Richtung Tittmoning. Die Strecke führt ca. 14 km auf gekiestem Boden durch die Salzach-Auen bis nach Tittmoning. Bei Flusskilometer 21,6 endet die Uferstraße und geht in einen schmalen Waldpfad über, der sich aber mit einem Touren-/Trekkingrad oder Mountainbike gut befahren lässt.

Nach ca. 1 km muss eine kleine Holzrampe überwunden werden. Der Pfad mündet nach der Überquerung eines Steges über einen kleinen Seitenarm wieder in den normalen Schotteruferweg Richtung Tittmoninger Brücke, wo man auf die österreichische Seite wechselt. In Österreich steigt man gerade aus auf den Tauernradweg R3A ein. Kurz nach Ettenau führt der Tauernradweg zunächst steil bergan, vorbei an St. Radigund durch den Weilharter Forst und kurz vor Wanghausen im Zick zack wieder zurück zur Salzach. In Ach führt die alte Grenzbrücke zurück zum Stadtplatz von Burghausen.

Gut zu wissen

Anreise

Durch die Salzachauen entlang der Plättenstraße

Stadtplatz

84489 Burghausen - Altstadt


Tel.: +49 8677 / 887-140

E-Mail:

Webseite: www.visit-burghausen.com

Informationen
  • Kulturell interessant
  • Einkehrmöglichkeit
  • Unterkunftsmöglichkeit
  • Rundweg
  • Beschilderung
Weitere Infos

TIPP: Eine Verschnaufpause in Raitenhaslach oder Marienberg lohnt immer: Dazu biegt man unterhalb des Klosters Raitenhaslach rechts vom Salzachufer ab und radelt den Berg (Schotterstraße) zum ehemaligen Zisterzienserkloster Raitenhaslach. Die Klosteranlage mit der 800 Jahre alten Klosterkirche oder der Kastaniengarten und die Sonnenterrasse im Klostergasthof laden zu einer Verschnaufpause ein.

Ein weiteres Schmuckstück vor Burghausens Toren ist die Wallfahrtskirche St. Maria Himmelfahrt in Marienberg. Auf dem Weg nach Raitenhaslach grüßt die farbenfrohe, zweitürmige Wallfahrtskirche in Marienberg von einem Hügel hoch über dem Fluss weit ins Land hinein. Sie wird auch „die Perle des Salzachtales“ genannt und gilt als eine der schönsten Rokokokirchen Bayerns.

 

Startort

Stadtplatz

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.