Elektromuseum im Kraftwerk Marienberg

Auf einen Blick

  • Burghausen

Das original erhaltene Maschinenhaus des 1892 errichteten Kraftwerks Marienberg ist heute Museum.

Das Kraftwerk Marienberg wurde 1892 errichtet und versorgte mit einer Leistung von 40 Kilowatt/Stunde die Stadt Burghausen. Im Stadtratsbeschluss vom 19. Juli 1892 steht: Es steht uns eine Neuerung bevor, welche allseits begrüßt werden wird, nämlich die Einführung der elektrischen Beleuchtung als städtisches Unternehmen.

Nach dem Hochwasser von 1897 wurde das Betriebsgebäude um 4 Meter höhergelegt, 1911 modernisiert, 1925 erweitert und schließlich 1933 in einer Pionierleistung letztmals umgebaut. Der Maschinensatz besteht aus zwei Francis-Spiral-Turbinen der Firma Voith. Die Turbine der oberen Gefällstufe (29,9 Meter), Baujahr 1925, und die des Stauweihers (16,8 Meter), Baujahr 1933, arbeiten auf eine gemeinsame Welle und sind mit zwei unterschiedlichen Drehzahlreglern auf den optimalen Wirkungsgrad eingestellt. Dieser Maschinensatz ist seit damals ohne größere Reparaturen in Betrieb.


Gut zu wissen

Anreise

Elektromuseum im Kraftwerk Marienberg

Salzachstr. 22 1/2

84489 Burghausen


Tel.: +49 8677 / 3588

E-Mail:

Webseite: www.burghausen.de

Öffnungszeiten
Besichtigung nach telefonischer Vereinbarung.
Eignung
  • Schlechtwetterangebot
  • für jedes Wetter
  • für Gruppen
  • für Schulklassen
  • für Familien
  • für Individualgäste
  • Senioren geeignet
Zahlungsmöglichkeiten
  • Barzahlung
Preise

Preise nach Rücksprache.

 

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.