CORONA: Aktuelle Infos

Corona: Wichtige Informationen für unsere Gäste, Kooperationspartner, Unternehmen und touristische Akteure

  • Die Burghauser Touristik am Stadtplatz ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

    Montag bis Freitag

    Mai bis September: 09.00 – 18.00 Uhr

    Oktober bis April: 09.00 – 17.00 Uhr

    Samstag 10.00 – 14.00 Uhr

    von November bis März samstags geschlossen

  • Burg- und Altstadtführungen:

    Sowohl öffentliche Führungen als auch Gruppenführungen können mit einer Maximalteilnehmeranzahl von 25 Personen stattfinden.

    Eine Voranmeldung in der Burghauser Touristik ist zwingend erforderlich.  

    Maskenpflicht während der Führung gilt nur, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Teilnehmern oder zu den Gästeführern nicht eingehalten werden kann.

     

    Das Außengelände der Burg kann jederzeit besichtigt werden.

  • Plättenfahrten:

    Während der gesamten Plättenfahrt besteht Maskenpflicht. Dies gilt für öffentliche Plättenfahrten und Gruppenbuchungen. 

     

    Eine Anmeldung zur Plättenfahrt ist in der Burghauser Touristik zwingend erforderlich. 

  • Museen:

    Die Museen auf der Burg haben zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

     

    Stadtmuseum:

    15. bis 31. März & 4. Oktober bis Sonntag nach Allerheiligen täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr

    1. April bis 3. Oktober täglich 09.00 bis 18.00 Uhr

     

    Haus der Fotografie/Burg Info:

    15. März bis 8. November Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr

     

    Staatliches Burgmuseum:

    April bis 04.Oktober täglich 09.00 – 18.00 Uhr

    05. Oktober bis März täglich 10.00 – 16.00 Uhr

     

    In den Museen gilt pro Raum eine Personenbeschränkung.

    Die maximal zulässige Anzahl ist an den Eingangstüren ausgeschildert. Zudem werden die Hygienevorschriften eingehalten. Mund-Nasenschutz ist in allen Museen während des Besuchs Pflicht.

  • Reiserücktritt und Stornogebühren:

    Reiserücktritts-Versicherungen haben den Pandemie-Fall in ihren AGBs und Verträgen ausgeschlossen, wie hier in den FAQs der Europäischen Reiseversicherung ersichtlich ist.

     

    §651 BGB schreibt eindeutig vor, dass in Fällen höherer Gewalt – und als solche ist die Nichterfüllung eines Reisevertrages aufgrund nationaler Vorschriften angesichts der Ausbreitung des Coronavirus zu werten – kein Anspruch des Veranstalters auf die Erhebung von Stornogebühren besteht. Der DRV fordert deshalb für die Veranstalterbranche die Möglichkeit, im Rahmen der Coronakrise einen Ausgleich für entgangene Provisionen und angefallene Stornokosten. Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

  • Telefonische Corona-Hotlines:

    Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft: 089 2162-2101

    Bayer. Staatsministerium für Gesundheit: 09131 6808-5101

     

    Informationen zur Unterstützung von Unternehmen finden Sie auf der Website der Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.